Erfasst am

Falstaff Dezember 2016

Presseinformation Destillerie Freihof

Datum: 15. Dezember 2016

 

Privatbrennerei Gebhard Hämmerle ist „Brenner des Jahres“

Bei der Verleihung der Falstaff Spirits Trophy 2016 wurde von der Fachjury eindrücklich bestätigt: Die Qualität der Lustenauer Destillerie Freihof und der Edelbrand Marke „Privatbrennerei Gebhard Hämmerle“ zählen zur Weltspitze.

Die Falstaff-Expertenjury kürte die Destillerie zum „Brenner des Jahres“ und zeichnete das „Herzstück Elsbeere“ mit 98 von 100 Punkten als „Fruchtdestillat des Jahres“ aus. Die Jury war sich einig: „Auch in der Königsklasse, dem Brennen der seltenen Elsbeere zeigt Hämmerle seine Klasse. Dieser klare Stil, der die wahre Essenz der Früchte ins Glas bringt, war uns 98 Punkte wert,“ so der lobende Tenor. Weiters wurden der Hämmerle Edelbrand Enzian mit 93 Punkten, der Hämmerle Private Reserve Bierbrand mit 92 Punkten sowie das Hämmerle Herzstück Traubenkirsch und der Hämmerle Edelbrand Williams mit je 91 Punkten prämiert.

Die Verkostnotiz der Falstaff-Jury für das Herzstück Elsbeere lautete: „Voller feingliedriger Eleganz ist der erste Eindruck in der Nase. Bei genauerer Betrachtung spielt die Frucht schön mit den dezenten Steintönen, die die Elsbeere unverwechselbar machen. Genauso vielschichtig am Gaumen, mit feinem Ausklang.“

Tropfen für Tropfen eine Kostbarkeit

Die Marke „Privatbrennerei Gebhard Hämmerle“ entstand bereits 1979 als Obstbrandpionier Gebhard Hämmerle Spezialitäten und Jahrgangsbrände aus der Destillerie Freihof mit seinem Namen veredelte. Bald darauf wurde die Marke mit ihrer einzigartigen Flaschenform, inklusive „Hammerverschluss“ zum Garant für erstklassige Qualität österreichischer Edelbrände.

Später folgten die streng limitierten Raritätenlinien „Herzstück“ und „Private Reserve“. Die Produkte sind das Ergebnis der Qualitätspolitik, die bereits bei der Auswahl der Sorten und Anbaugebiete beginnt – nur die allerbesten Rohstoffe werden nach traditionellem Handwerk zu Edelbränden verarbeitet. „Jede Erntecharge wird getrennt verarbeitet und alle Hämmerle Produkte können auf diese Chargen rückverfolgt werden. So lässt sich die Entwicklung unserer Rohstoffe und der daraus folgenden Destillate über Jahre verfolgen. Dies sichert die Grundlage für die Qualität unserer Produkte“, erklärt Johann Drexel, Geschäftsführer der Destillerie Freihof.

 

Die Falstaff Spirits Trophy Bewertung:

Die Bewertung der Destillate durch die Falstaff Spirits Trophy Jury erfolgt im 100-Punkte System. Durch ein kleines Team von Juroren werden alle Produkte in einer Blindverkostung bewertet. Schwerpunkt liegt auf der Einschätzung des Gesamteindrucks.

Wien - Finest Spirits
Wien – Finest Spirits

Bildmaterial:

Falstaff_Spirits_Trophy_Freihof.JPG: v.l.n.r.: Moderatorin Elke Rock, Geschäftsführer Privatbrennerei Gebhard Hämmerle Johann Drexel und Falstaff Herausgeber Wolfgang Rosam  Bildnachweis: Falstaff/APA-OTS/Hautzinger

 

Die Ergebnisse der Jury:

Brenner des Jahres 2016

Herzstück Elsbeere 98 von 100 möglichen Punkten
Hämmerle Edelbrand Enzian93 von 100 möglichen Punkten
Private Reserve Bierbrand92 von 1000 möglichen Punkten
Hämmerle Herzstück Traubenkirsch91 von 100 möglichen Punkten
Hämmerle Edelbrand Williams91 von 1000 möglichen Punkten

Gute Obstbrände zu machen ist ein solides Handwerk; die feinsten Duft- und Geschmacksnuancen einer Frucht im Destillat einzufangen, ist eine Kunst